Auszug aus der NS 18. Sitzung


geschrieben am: 16.03.2017 in Kategorie(n): BZV


Auszug aus der

                                                                 Niederschrift

über die 18. Sitzung der Bezirksvertretung Hüls der Stadt Krefeld am Dienstag, 07.03.2017,
17:00 Uhr, in der ‚Ökumenischen Begegnungsstätte‘ , Leuther Straße 19.

(…)

Punkt 1: Genehmigung der Niederschrift über die 17. Sitzung vom 23.11.2016

Herr Butzen erklärt, dass die Niederschrift noch nicht vorliege …
(…)
Herr Eitze verweist auf §37 Abs.3 der Geschäftsordnung … der Bezirksvertretungen … der Stadt Krefeld,
wonach die Niederschrift den Mitgliedern in der Regel einen Monat nach Sitzungstermin … übersandt wird.

Dies sei hier nicht der Fall und auch nicht zu entschuldigen.

Herr Butzen erklärt, insgesamt sei das eher als schlecht zu bezeichnen.

Herr Czymai (Ltr. Bürgerservice) erklärt, dass die Kritik berechtigt sei.

(…)

Punkt 10: Vorlage Nr. 3707/ 17E
Renovierung Rathaus Hüls – Einbringung eines Antrages des Bezirksverordneten Eitze in der BV Hüls

Herr Eitze verweist darauf, dass das Rathaus bekanntlich unter Denkmalschutz stehe,
hier zwingend Maßnahmen erforderlich seien und man das Thema nicht vor sich herschieben
solle. In der letzten Sitzung am 23.11.2016 habe man beschlossen, dass die Verwaltung die
erforderlichen Maßnahmen zur Sanierung Instandsetzung und Renovierung der Bezirksvertretung
aufzeigen solle. Bislang sei dies nicht geschehen. Er halte daher ein kurzfristiges
Treffen der Fraktionen/ Parteien mit der Verwaltung zur Klärung der Fragen für angebracht.
(…)
Herr Eitze verweist darauf, dass sich die Koalition im Rat darauf verständigt habe, sich für den Erhalt
der Vorortrathäuser einzusetzen. Dazu gehöre auch eine entsprechende Sanierung etc.,
um ansprechende Verwaltungsstandorte für die Bürgerschaft zu schaffen.

Herr Butzen erklärt, dass das Rathaus den Zweck eines modernen Verwaltungsstandortes
erfüllen muss. … Es bestehe dringend Handlungsbedarf.

Er schlägt vor, das Thema MItte 2017 wieder aufzugreifen …
Herr Eitze stimmt dem zu, verweist aber darauf, dass das Thema nicht aus den Augen
verloren werden dürfe..