Der importierte Judenhass


geschrieben am: 05.02.2018 in Kategorie(n): Presse

„Wir schauen importiertem Antisemitismus aus falsch verstandener Toleranz schon viel zu lange achselzuckend zu“.
(Jens Spahn, CDU-Präsidiumsmitglied)

41,5% der arabischstämmigen Jugendlichen äußern sich antisemitisch,
wenn sie nach den Auswirkungen der israelischen Politik gefragt werden,
aber nur 2,9% der deutschen.

Deutschlands neuer Judenhass kommt aus dem Einwanderermilieu
(Quelle: NZZ – Neue Zürcher Zeitung)

„Das Missverständnis, jeder, der kritische Anmerkungen zur deutschen Flüchtlingspolitik
und deren Auswirkungen vor Ort macht, sei ein Rechtspopulist,
ist ein tragischer Irrtum der deutschen Linken insgesamt.“
(Boris Palmer/ B´90/Grüne, Oberbürgermeister Tübingen)