Kunstrasenplatz in Hüls eröffnet


geschrieben am: 06.12.2015 in Kategorie(n): BZV

Bereits vor Jahresfrist hatte die BZV Hüls einen interfraktionellen Dringlichkeitsantrag gestellt, den in die Jahre gekommenen Ascheplatz durch einen Kunstrasenplatz zu ersetzen. Die Mittel dafür standen trotz Nothaushalt zur Verfügung (Land NRW/ Landessportausschuss).

Am vergangenen Sonntag war es dann soweit:
Der neue Krefelder Oberbürgermeister Frank Meyer ließ es sich nicht nehmen, in Anwesenheit der Verantwortlichen des Hülser SV sowie aus Politik (fast die gesamte Bezirksvertretung Hüls) und Verwaltung mit ein paar freundlichen Worten das neue, wetterunabhängige Spielfeld seiner Bestimmung und dem HSV zu übergeben und offiziell in Betrieb zu nehmen.

Bemerkenswert ist die kurze Bauzeit von nur vier Monaten und vor allem, dass der Kostenvoranschlag um rund 10% unterschritten wurde. Als Gastgeschenk erhielt der Vorstand des HSV zwei Fußbälle vom OB.
Auch der Hülser Stadtfraktionssprecher der CDU, Timo Kühn, ließ sich nicht lumpen und überreichte für die „Alten Herren“ einen Seniorenspielball.

Der HSV-Vorsitzende Alexander Keyserlingk bedankte sich bei der Stadt Krefeld und den vielen Unterstützern mit den Worten: „Der Nikolaus hat den Hülser Sportlern ein Geschenk gebracht, das in keinen Stiefel passt und allen Generationen zu Gute kommt“.

(Bildquelle: HüMi und eigen)

 

Die Einladung vom OB zur Eröffnung