‚Hüls 4 km‘ endlich ausgeschildert


geschrieben am: 20.04.2016 in Kategorie(n): Presse

‚Hüls 4 km‘ endlich ausgeschildert

Nach langem und zähem Kampf des parteiunabhängigen Hülser Bezirksverordneten Wolfgang Eitze mit den behördlichen Institutionen (Straßen.Krefeld, Straßen.NRW) wurde endlich die Wegweisung aus östlicher Richtung nach Hüls umgesetzt.

Der Krefelder Ortsteil ‚Hüls‘ ist aus südwestlicher Richtung bis hin zum Norden von Hüls sehr gut (mehr als 25 Wegweisungen an der Ostumfahrung von Kempen, in Kerken, KK-Tönisberg, Neukirchen-Niep, Anschlusstelle ‚Kerken‘ der A 40, an der B 9 ‚Venloer Straße‘) ausgewiesen.Einzig und allein an der einzigen und somit wichtigen Zufahrt aus östlicher Richtung, z.B. von der A 57, Ausfahrt KR-Gartenstadt, A 40/ A 57, Moerser Kreuz, kommend, fehlt jeglicher Hinweis auf Hüls.

Die L 475 (‚Nieper Straße‘) verbindet Krefeld mit Moers und der Abzweig nach Hüls in die K 2 (‚Steeger Dyk‘) sollte nach Meinung von Eitze mit einem Wegweiser ‚KR-Hüls 4 km versehen werden. Leute, die sich nicht auskennen und noch kein Navi besitzen, bekommen ein Problem. Die vorhandene Ausschilderung zur ‚BSA (Bezirkssportanlage) Hüls‘ und zur ‚HELIOS-Klinik‘ ist irreführend, weil sie letztendlich den Autofahrer in Hüls in eine Sackgasse leitet.

Der Antrag aus der Verkehrskommissionssitzung im Januar 2015 wurde im April 2015 in der BZV abschließend behandelt und einstimmig befürwortet *), jedoch von Straßen.Krefeld mit dem Argument der Nichtzuständigkeit zurückgewiesen, da es sich bei besagter Stelle für den Wegweiser zwar um Krefelder Stadtgebiet handelt, sich diese Kreuzung aber außerhalb der geschlossenen Ortschaft befindet und es sich um eine Landstraße, nämlich die L 475, handelt und somit in die Zuständigkeit von Straßen.NRW.Nordrhein fällt, die den Ball allerdings wieder nach Krefeld zurückgespielt haben.

(Quelle: Beverly-Hüls)

Hüls 4 km

Hüls 4 km