Freigabe der ‚Krefelder Straße‘


geschrieben am: 03.07.2016 in Kategorie(n): Presse

Bezirkspolitiker geben Straße wieder frei
Die ‚Krefelder Straße‘ in Hüls ist wieder frei.
Die Sanierungsarbeiten konnten eine Woche früher als geplant beendet werden.

Von Ernst Müller
Hüls. Ganze 22 Jahre war die ‚Krefelder Straße‘ mit Grauackepflaster bedeckt. Im Laufe der Jahre mehr schlecht als recht.
Jetzt hat das Tiefbauamt auf Drängen der Hülser Kommunalpolitiker das schadhafte Pflaster erneuern lassen. „Wir haben Granitkleinpflaster genommen aus Beständen der Stadt“, erläutert Hartmut Könner. Diese Woche kam der Leiter des Tiefbauamtes nach Hüls, um gemiensam mit Bezirksvorsteher Hans Butzen und den Vorsitzenden der Fraktionen in der Bezirksvertretung die sanierte Straße frei zu geben. Ganz offiziell zerschnitten die Politiker die rot-weiße Bande.
Rund 500 qm Fläche haben die fleißigen Bauarbeiter neu verlegt, von der Höhe ‚Auf dem Graben‘ bis zur ‚Konventstraße‘ Nr. 3. Das ist eine Länge von 145 Meter. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf ca. 100.000 Euro. Darin sind auch die Neuverfugung der Rinnenanlage und des Pflasters enthalten.
Baubeginn war am 30. Mai. Die Bauleute trugen zunächst das alte Pflaster ab und dichteten dann die vorhandene Schottertragschicht nach. Sodann wurde eine Asphaltschicht von sechs Centimeter Stärke eingebaut, wasserdurchlässig, damit der Regen ins Erdreich abfließen kann. Die aufgetragene Kleinpflasterdecke wurde abschließend mit Fugenmörtel verdichtet.
Für den Verkehr mussten die jeweils fewrtig gestellten Teilstücke dann ca. zehn Tage gesperrt bleiben, um aushärten zu können. Nun spricht das Ergebnis für sich.

(Quelle: Extra-Tipp)

Foto: Müller

Foto: Müller

 

Am Mittwoch haben Bezirksvorsteher Hans Butzen und die Fraktionsvorsitzenden der Bezirksvertretung Hüls zusammen mit Hartmut Könner (Leiter Tiefbauamt) die ‚Krefelder Straße‘ wieder für den Verkehr geöffnet.
Wobei mit Verkehr natürlich nur Fußgänger und Fahrradfahrer gemeint sind.
Vor allem die Fahrradfahrer freut es, dass sie jetzt auf glattem Pflaster ohne Schlaglöcher fahren können.

(Quelle: HüMi)

Freigabe 'Krefelder Strafle'