Änderung(en) der Testphase der Hülser Ortsomnibusse 045 und 049


geschrieben am: 08.07.2016 in Kategorie(n): BZV

W. Eitze in der Bezirksvertretung Hüls
Antrag für die BZV-Sitzung am 27.09.2016

06.07.2016

Antrag: Änderung(en) der Testphase der Hülser Ortsomnibusse 045 und 049

Sehr geehrter Herr Bezirksvorsteher,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

als parteiunabhängiges Mitglied der Bezirksvertretung KR-Hüls bitte ich Sie, die vorbezeichnete Angelegenheit in die Tagesordnung der BZV-Sitzung am 27.09.2016 zur Diskussion aufzunehmen, zu beraten und ggf. einer Beschlussfassung zuzuführen:

1. Einladung des Geschäftsführers der SWK mobil, Herrn Guido Stilling, sowie vom FB-667 Herrn Norbert Goertz-Gorr und/oder Herrn Walter Prieps zu dieser Sitzung.

2. Falls noch nicht geschehen: Verlegung der Haltestelle ‚Hülser Markt‘ des Ortsomnibusses 045 von ‚Auf dem Graben‘ zwischen ‚Kreuzstraße‘ und ‚Krefelder Straße‘ nach ‚Auf dem Graben‘ zwischen ‚Krefelder Straße‘ und ‚Schulstraße‘. Dort besteht bereits im gesamten Bereich ein absolutes Halteverbot, gekennzeichnet durch zwei Schilder VZ 283 mit entsprechenden Richtungspfeilen. Dort werden weder Anwohner-, noch Kundenparkplätze des ‚Kaiser´s‘-Supermarktes blockiert und dadurch ein großes Ärgernis beseitigt.

3. Beendigung der laufenden Testphase für die beiden Ortsbusse und Neuanfang mit zwei gegenläufigen Bussen, die sich nicht begegnen, wobei gleichzeitig eine sinnvolle Querverbindung im Hülser Norden zwischen dem Wohngebiet ‚Leidener Straße‘ und der ‚Cäcilien-Klinik‘ entsteht. Eine ausführliche Beschreibung erfolgt zeitnah zur Sitzung.

Mit freundlichen Grüßen

– Wolfgang Eitze –
Mitglied der BZV Hüls
 

045er Haltestelle ‚Hülser Markt’/ Halteverbot ‚Auf dem Graben‘
29.06.2016

Von: „W.Eitze“ <w.eitze-bzv-kr-huels@t-online.de>
An: „BZV Hüls – Hans Butzen – Bezirksvorsteher, Hans Butzen“ <hans.butzen@t-online.de>
Cc: „KR – Martin Lothmann/ FB 662 Straßenbau, Martin Lothmann“ <martin.lothmann@krefeld.de>, „KR – Egon Bendt/ FB 6620 Verkehrstechnik, Egon Bendt“ <egon.bendt@krefeld.de>, „SWK mobil – Guido Stilling, Guido Stilling“ <guido.stilling@swk.de>, „KR – Walter Prieps/ FB 3233 Straßenverkehr, Walter Prieps“ <walter.prieps@krefeld.de>, „KR – Norbert Goertz-Gorr/ FB 323 Straßenverkehr, Norbert Goertz-Gorr“ <n.goertz-gorr@krefeld.de>, „KR – Michael Hülsmann/ FB 6610 Straßenplanung, Michael Hülsmann“ <michael.huelsmann@krefeld.de>, „KR – Dirk Czymai/ FB 311 Bürgerservice, Dirk Czymai“ <dirk.czymai@krefeld.de>, „KR – Rainer Küsters/ FB 311 Bürgerservice, Rainer Küsters“ <r.kuesters@krefeld.de>

Sehr geehrter Herr Bezirksvorsteher,

in Ergänzung zur Anfrage aus der Einwohnerfragestunde einer Anwohnerin ‚Auf dem Graben‘ Nr. 24
zur Verlegung der Bushaltestelle des 045 ‚Hülser Markt‘ vor dem ‚Kaiser´s‘-Supermarkt bitte ich, seitens
der SWK und der zuständigen Fachbereiche der Stadtverwaltung prüfen zu lassen, ob diese Haltestelle
auf die andere Seite der Kreuzung zwischen ‚Krefelder Straße‘ und ‚Schulstraße‘ verlegt werden kann.
Zum einen besteht dort bereits ein absolutes Halteverbot, andererseits werden keine Parkmöglichkeiten
für Anwohner und Kunden des Supermarktes blockiert. Es müsste lediglich das Haltestellenschild versetzt
werden und kein unnötiger Aufwand in Form von Piktogrammen, Sperrfläche VZ 298, etc. betrieben werden.

Mit freundlichen Grüßen

– Wolfgang Eitze –
Mitglied der BZV Hüls
 

045er Haltestelle ‚Hülser Markt’/ Halteverbot ‚Auf dem Graben‘
26.06.2016

Von: W.Eitze <w.eitze-bzv-kr-huels@t-online.de>
An: KR – Norbert Goertz-Gorr/ FB 323 Straßenverkehr, Norbert Goertz-Gorr <n.goertz-gorr@krefeld.de> KR – Walter Prieps/ FB 3233 Straßenverkehr, Walter Prieps <walter.prieps@krefeld.de> KR – Egon Bendt/ FB 6620 Verkehrstechnik, Egon Bendt <egon.bendt@krefeld.de> KR – Georg Lieser/ FB 32 Leiter Ordnung, Georg Lieser <georg.lieser@krefeld.de> KR – Georg Lieser/ FB 32 Leiter Ordnung, Georg Lieser <fb32@krefeld.de> f.kollenbroich@krefeld.de <f.kollenbroich@krefeld.de>

Und verlegen Sie bitte asap die 045er Haltestelle ‚Hülser Markt‘ weg vom ‚Kaiser´s‘-Supermarkt
auf die andere Seite zwischen ‚Krefelder Straße‘ und ‚Schulstraße‘. Jetzt wird „böses Blut“ produziert.
Außerdem wird das absolute HV permanent ignoriert und es ist für ‚Kaiser´s‘ geschäftsschädigend.

Sehr geehrte Herren,

nehmen Sie bitte den Auszug aus meinem Offenen Brief an Guido Stilling/ SWK mobil zum Thema Ortsbusse 045 und 049 nicht nur zur Kenntnis, sondern handeln Sie bitte schnell!
Niemand hält sich an das absolute HV, die Bushaltestelle wird ignoriert.
Die Wut und Empörung der Hülser Bürger entlädt sich bei Busfahrern und den Außendienstmitarbeitern des Ordnungsamtes.

Mit freundlichen Grüßen

– Wolfgang Eitze –
Mitglied der BZV Hüls