Parkbänke an der Hülser ‚Pappelallee‘


geschrieben am: 09.05.2016 in Kategorie(n): Presse

Parkbänke an der Hülser ‚Pappelallee‘

Nach der Aktion ist vor der Aktion, sagte sich der Hülser Bezirksverordnete Wolfgang Eitze und beschäftigte sich nach erfolgreicher Renovierung und zweckmäßiger Umsetzung zweier unbrauchbar gewordener Parkbänke in Hüls mit dem aktuellen Zustand der sieben Bänke an der ehemaligen „Pappelallee“ zwischen ‚Hölschen Dyk‘ und ‚Boomdyk‘. Dazu trommelte er sechs Helfer zusammen, die sozusagen jeweils als Pate für eine Bank fungierten, und drückte am letzten Samstag allen einen Pinsel und ein Töpfchen mit Holzschutzfarbe in die Hand, um den Zustand der Bänke aufzumöbeln. Nach einer Pause, in der Eitze Getränke und belegte Brötchen spendierte, erhielten die Bänke einen zweiten Anstrich und sind nun für die zahlreichen Spaziergänger entlang des ‚Flöthbach‘, die den Anstreichern großes Lob für ihren Einsatz zollten, wieder benutzbar, ohne einen „grünen Hintern“ zu bekommen.
Karl Heußen vom Vorstand des Heimatverein Hüls e.V. bedankte sich als „überzeugter Hülser für die Bänke-Aktion“ und setzt genauso wie Mathias Pasch, Fachbereichsdezernent 67/ Grünflächen, auf Nachahmungseffekte bei Bürgervereinen und Nachbarschaften.

(Quelle: Beverly-Hüls und HüMi)

 

 

Pappelallee

Pappelallee