‚Schietbüdel‘-Spender für Hüls-Süd


geschrieben am: 20.07.2016 in Kategorie(n): Presse

 

Das Problem der Hinterlassenschaften des besten Freundes des Menschen ist ein großes Übel, so auch in Hüls. Daher beantragte die BZV Hüls in ihrer Sitzung vom 28.10.2015 die kurzfristige Aufstellung von doch immerhin drei Hundekotstationen. Passiert ist seitdem – nichts.
Anders am unteren Ende der ‚Schulstraße‘. Dort befindet sich das Hundeklo für Hüls-Süd. Bei Dunkelheit laufen Fußgänger Gefahr, auf Tretminen zu treffen. Der Hülser Bezirksverordnete Wolfgang Eitze brachte aus seinem Norderney-Urlaub als Souvenir die einfache Idee der Anbringung von ‚Schietbüdel‘-Spendern mit und setzte dies auf dem Obergefreitendienstweg mit Unterstützung der GSAK um. Seit einigen Tagen befindet sich an der Ecke ‚Schulstraße‘/ ‚Tönisvorster Straße‘ ein solcher Apparat mit Plastiktüten, die mitsamt Inhalt an selber Stelle im Abfallbehälter beseitigt werden können.

(Quelle: HüMi v. 22.07.2016)

 
 

Digital StillCamera

Schietbüdel-Spender – Norderney

Digital StillCamera

Schietbüdel-Spender – Hüls