Trauerspiel um Beflaggung in Hüls


geschrieben am: 25.07.2016 in Kategorie(n): Presse

W. Eitze in der Bezirksvertretung Hüls
Pressemitteilung

25.07.2016

Das Trauerspiel um die (Trauer-)Beflaggung des Hülser Rathauses geht in die nächste Runde. Aufgrund des Amoklaufes in München mit zehn Toten und zahlreichen Schwerverletzten hatte Bundesinnenminister Thomas de Maizière ausdrücklich Trauerbeflaggung an allen öffentlichen Gebäuden angeordnet. Obwohl der Hülser Bezirksverordnete Wolfgang Eitze bereits vor vier Wochen in der BZV-Sitzung die permanent fehlende Beflaggung des Hülser Rathauses an sogenannten „regelmäßigen allgemeinen Beflaggungstagen“ wie z.B.
1. Mai, 17. Juni, usw., reklamierte und ihm Abhilfe zugesagt wurde, blieb auch diesmal das Hülser Rathaus nackt und ungeschmückt.
Ob dieser Ignoranz stellt sich die Frage, ob der Bürgerservice in Hüls personell richtig besetzt ist.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
– Wolfgang Eitze –
Mitglied der BZV Hüls