Wolfgang Eitze regt Hinweise auf Hülser Ortskern an der A40 an


geschrieben am: 23.07.2016 in Kategorie(n): Presse

Hüls (RP) An den deutschen Autobahnen wird zahlreich auf Sehenswürdigkeiten hingewiesen, die nahe der nächsten Ausfahrt liegen. An der A57 bei Krefeld betrifft das ‚Haus Ester und Haus Lange‘ sowie den Zoo. Der Hülser Bezirksverordnete Wolfgang Eitze stellt für die nächste Sitzung des Gremiums am 27. September den Antrag, über zwei Schilder zu dikutieren,die bei StraßenNRW in Auftrag gegeben werden und an der Autobahn 40 vor den Ausfahrten ‚Kerken‘ auf den historischen Ortskern von Hüls hinweisen sollen. Die anfallenden Kosten bittet er im Hülser Haushaltsplan für 2017 zu berücksichtigen. Angezahlt werden könnten sie, so Eitze, mit 10%, max. 1.500,00 €, aus den frei verfügbaren, bezirksbezogenen Finanzmitteln für 2017.

(Quelle: RP vom 23.07.2016, Aus den Stadtteilen)